Vertretung - Hans-Peter Blaser

Biographie von Hans-Peter Blaser

Hans-Peter Blaser studierte am Konservatorium für Musik und Theater Bern und an der Musikakademie Basel, wo er seine Studien mit den Diplomen als Blasorchester-Dirigent und als Lehrer für Musiktheorie und Komposition abschloss. Anschliessend besuchte er Privatunterricht im Fach Komposition bei Jean Balissat und Meisterkurse für Orchesterdirigieren in Wien. Von 1985 - 2006 unterrichtete er am Blasmusikleiterseminar der Hochschule Musik und Theater in Zürich Blasorchester-Direktion. Ab 1986 war er am Konservatorium Bern in derselben Funktion tätig. Anschliessend wirkte er im Departement Musik der Zürcher Hochschule der Künste als Leiter E-Learning. Während 25 Jahren leitete er als Dirigent Blasorchester verschiedener Leistungsklassen. Hans-Peter Blaser ist seit rund 40 Jahren als Jury-Mitglied, Experte und Berater bei regionalen Musiktagen, kantonalen, eidgenössischen und internationalen Wettbewerben im Einsatz. Seit Herbst 2014 arbeitet er als selbständiger Komponist, Coach und Verleger. In seinem Musikverlag bandcoaching.ch publiziert er die Übungssammlungen der Band Coaching-Serie und seine Werke für Blasorchester, Brass Bands und Bläserensembles.

Unsere Dirigentin - Magdalena Andrzejewska

Dirigentin, Violinlehrerin und wahrscheinlich die einzige Geigerin in der Schweiz, die ein Blasorchester leitet.

 

Das Dirigieren lernte sie von Dominique Roggen, Jonathan Brett und Alim Shakh. Zudem hatte sie die Gelegenheit das Berner Symphonieorchester (CH), das West Bohemian Symphony Orchester (CZ) und das Random Chamber Orchestra West (PL) zu dirigieren.

Im Jahr 2016 erwarb sie mit Auszeichnung das Diploma of Advanced Studies (Dirigieren bei Dominique Roggen) an der Hochschule der Künste Bern.

 

Ein Jahr früher schloss sie den Master of Arts (Volin Pedagogy) in der Klasse von Monika Urbaniak Lisik und im Jahr 2012 bei der gleichen Professorin den Bachelor Musik Klassik ab. Ihre Grundmusikausbildung erhielt sie in ihrer Heimatstadt Bialystok (Polen). Schon als jugendliche Geigerin wurde sie zu den Orchesterprojekten in die Schweiz und nach Deutschland eingeladen. 

Als Stimmführerin oder Tuttimusikerin konnte sie mit Orchestern, wie Klangforumschweiz, Variaton Projektorchester, Junge Münchner Philharminie, Les Passions de l'Ame (Orchester für Alte Musik) zusammenarbeiten.

 

Die Musikgesellschaft Kirchberg-Ersigen leitet sie seit dem Jahr 2018.